Antidiskriminierungsarbeit


Es mangelt innerhalb der Gesellschaft, in Schulen oder Jugendfreizeiteinrichtungen an Sensibilität. Vielen Menschen sind Diskriminierungen im Alltag und deren Folgen überhaupt nicht bewusst, und strukturelle Diskriminierung wird nicht ausreichend angegangen.

Wir möchten das ändern.

Weil Antidiskriminierungsarbeit mit Jugendlichen praktisch und lebensnah sein muss  machen wir den Jugendlichen konkrete Angebote, die ihnen zeigen, dass Engagement und Freude sich nicht ausschließen müssen und es positive Erfahrungen mit sich bringt, gemeinsam engagiert gegen Diskriminierung vorzugehen.

 

Durch einen stetigen Austausch von Erfahrungen und gezielten Weiterbildungensind wir bemüht, die Qualität unserer Arbeit und das fachliche Wissen unserer Mitarbeiter zu verbessern.

+++ AKTUELLES +++

Tätigkeitsbericht 2017

Unseren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2017 finden Sie hier. 

Kostenlose Rechtsberatung der RLCS

Die nächste kostenlose Rechtsberatung der Refugee Law Clinic Saarbrücken findet am Donnerstag, den...